Dein Start in die Freiheit beginnt hier!
Fahrschule Jürgen Marten  

Der Führerschein ist Dein Ticket in die große Freiheit. Spontane Spritztour mit den Kumpels am Wochenende, Shoppingfahrt mit der besten Freundin zum ungünstig gelegenen Outlet-Center oder romantischer Kurzurlaub mit Deinem Partner? Du entscheidest, wo und wann! Deine Fahrerlaubnis ist ein entscheidendes Stück Selbstständigkeit und eröffnet Dir völlig neue Möglichkeiten im Privat- und Berufsleben.

Wir möchten Dich auf Deinem Weg in die mobile Zukunft begleiten. Unsere Fahrprofis sind Deine Ansprechpartner in Theorie und Praxis und bringen Dich in kürzester Zeit spielerisch durch die Prüfungen. Motorisiert macht das Leben eindeutig mehr Spaß!

Wir stehen Dir in allen Fragen jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns über Deinen Besuch in unserer Fahrschule.

Vereinbare noch heute einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Wir freuen uns auf Dich! 

Aktuelles

Auf zwei Rädern auf Tour: Hochsaison für Motorradfans

Urlaubszeit ist Reisezeit. Auch Liebhaber von Zweirädern nutzen die Ferien, um mit dem Motorrad auf Tour zu gehen. Dabei ist die richtige Planung entscheidend. Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist die Kurve. Gerade auf zwei Rädern ist oftmals der Weg das Ziel und die kurvige Landstraße oder die anspruchsvolle Bergpassage das Highlight des Urlaubs. Wenn Motorradfahrer in den Sommerferien in den warmen Süden oder hohen Norden starten, sind aber ausgiebige Vorbereitungen im Vorfeld nötig. #userInhaber# von der #userName# beantwortet oft Fragen seiner Schützlinge rund um Routenplanung und Gepäckverteilung: „Fast jeder, der einen Motorradführerschein macht, träumt auch von einer mehrtägigen Tour auf seinem Bike“, weiß der Fahrlehrer. „Dabei ist die richtige Planung das A und O, um sicher am Ziel anzukommen.“ #userInhaber# rät dazu, sich im ersten Schritt mit einer intensiven Streckenplanung zu beschäftigen und ausreichend Pausen einzuplanen. Denn Motorradfahren ist anstrengend für Körper und Geist: Man muss stets konzentriert den Straßenverkehr beobachten, blitzschnell Kurvenverläufe einschätzen und sein Motorrad gegen physikalische Kräfte bewegen. Das schlaucht und kostet Kraft und Konzentration. Daher sollten die Pausen auch zur aktiven Erholung wie für Dehnübungen genutzt werden. Bei der täglichen Streckendistanz gibt es ebenfalls empfohlene Obergrenzen, es gilt die Faustregel: Je anspruchsvoller die Strecke, desto kürzer die Tagesdistanz. „Auf der Autobahn würde ich bei 700km eine Übernachtung einplanen, auf Landstraßen bei knapp der Hälfte und bei anspruchsvollen Bergpassagen schon nach 200km, um die Konzentration möglichst hochzuhalten“, empfiehlt #userInhaber#. Ein wichtiges Thema bei Motorradtouren ist auch das Gepäck: Trotz moderner Gepäcksysteme für das Motorrad muss der Reisende Platzmangel akzeptieren und sich auf die wichtigsten Utensilien beschränken, weiß #userInhaber#: „Vor der Reise muss ich mir einen Überblick verschaffen: Was muss wirklich mit und was muss immer sofort griffbereit sein. Und dann kommt ja oft noch ein Sozius samt Gepäck mit auf Reisen, das muss auch eingeplant werden.“ Beim Gepäck spielt aber nicht nur das Unterangebot an Stauraum eine entscheidende Rolle, sondern auch das zulässige Gesamtgewicht der Maschine, das bei voller Beladung nicht überschritten werden darf. Beim obligatorischen Sicherheitscheck unmittelbar vor Antritt der Reise muss der Fahrer noch die „drei B´s“ - Beleuchtung, Bereifung und Bremsen - auf Funktionstüchtigkeit und Schäden untersuchen und auch eine Probebremsung mit vollem Gewicht durchführen, um zu wissen, wie sich das beladene Motorrad in Extremsituationen verhält. Wer diese Ratschläge beherzigt, kann die kurvigen Strecken durch schönste Natur in vollen Zügen genießen. Weitere Hinweise zum Thema Motorradtouren gibt #userInhaber# gern persönlich unter der Durchwahl #userPhone# oder direkt in der Fahrschule: #userName#, #userStreet#, #userPostcode# #userCity#

Mehr erfahren...

Newsletter

Die besten Apps für Autofahrer

Lieber Fahrfreund, digitale Technologien erleichtern unseren Alltag heute selbstverständlich in fast allen Lebenslagen. Das Smartphone als persönliche Management-Zentrale ist dabei unser ständiger Begleiter. Ob als Wecker, Notiz- und Adressbuch oder stets griffbereite Kamera – Mobiltelefone sind längst weit mehr als bloße Kommunikationsgeräte. Auch im Straßenverkehr sind die Einsatzmöglichkeiten für Smartphones schier unbegrenzt, wohlgemerkt aber nicht am Steuer! Denn die Handynutzung während der Fahrt ist ein erhebliches Unfallrisiko und deshalb streng verboten. Vor der Fahrt oder auf dem Parkplatz hingegen liefern Apps eine erstaunliche Vielfalt an nützlichen Informationen. Vom Routenplaner über den Spritstoffrechner bis hin zum Toiletten Scout: Wir haben für Dich in diesem Monat die besten Apps für Auto- und Motorradfahrer zusammengestellt.                  Allzeit eine gute und sichere Fahrt wünscht Dir {signatur}

Zum Newsletter...

Dein Theorieunterricht

Kieler Straße:

Deine Kurse & Seminare

Di, 03.04.2018
Kieler Str. 42
FUN LEARN / Theorie in 7 Tagen

Mo, 16.04.2018
Kieler Str. 42
ASF
Zur Übersicht...

Fahrschüler über uns..

Isabell Sophie Engel aus Neumünster
Ich verdanke euch nicht nur meine Fahrerlaubnis, sonder auch meinen Job und meine neu Errungene Mobilität und die dadurch entstehende Flexibilität! Die Theorie war ganz entgegen vieler anderer ...

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.